Inception Stem für VapCaps

Glas liefert bekanntlich unverfälschten Geschmack. Güt gekühlter Dampf irritiert den Hals weniger und optimiert das Erlebnis beim Vaporisieren. Grössere Züge sind auch ohne Wasserkühlung möglich.

 

Gepaart mit einer DynaVap-Spitze und Cap wird der Inception Stem zu einem erstklassigen Vaporizer

 

  • aus Glas mit interner genoppter Kühleinheit für ein angenehmes Dampferlebnis
  • stabiles, breitwandiges Glas
  • ergonomisch geformtes Mundstück
  • funktioniert mit allen gängigen DynaVap Titan- und Chromstahlspitzen
  • findet Platz in allen DynaStash XL

 

Achtung, der Inception Stem für DynaVap-Vaporizer ist aus Glas. Bitte geht vorsichtig damit um. Die Spitzen sind nach dem Anfeuchten oder Anfetten der Dichtungsringe mit einer Drehbewegung problemlos anzubringen. Trotzdem ist Vorsicht geboten.

 

Nach Benutzung des Vaporizers können die Metall- und Glasteile mithilfe einer Wäscheklammer gründich unter heissem, fliessenden Wasser ausgespült werden. Die gründliche Reinigung des Inception Stems erfolgt durch Einlegen in warmes oder heisses Spülmittel oder Isopropanol.

 

In der Lieferung enthalten ist der Glas-Stem ohne VapCap-Spitze.

 

Der Inception Stem eignet sich auch äusserst gediegen als Mundstück für den O'Connel Micro sowie den O'Connel Noisy Cricket.

Inception Stem für VapCaps

CHF 36.00Preis
  • Material

    Glas

Kopie%20von%20vomh%2520origami_edited_ed
  • Instagram
  • Facebook

VOMH vapeofmyheart.ch | Vaporizer Specialist | Switzerland | info@vomh.ch

Vapo Vaporizer Dry Herb Vaporizing Butane Vaporizer Convection Conduction Heating Cannabis THC CBD Extracts Dry Flower Weed Hemp Dabbing Dynavap Arizer Pax Davinci Storz & Bickel Volcano Mighty Solo Argo Glas Stem Filter Bong Session Vape On-Demand Vapor Grass Vaporizer Vape Of My Heart ABV Already Been Vaped Bud  Smoking Alternative Zürich Switzerland Suisse Schweiz Vaporizer Online Kaufen Verdampfen

vaporizer.ch wernersheadshop.ch red-vape.ch breakshop.ch missgreen.ch

laps sweed cannaflora qualican

Phyto-Inhalation und Aromatherapie

Ätherische Öle sind flüchtige Stoffe die von Pflanzen in ihren Blättern,Samen,Schalen,Wurzeln,Harzen und anderen Pflanzenteilen durch Öldrüsen gebildet und gespeichert werden.Sie können durch Destillation,Extraktion oder Auspressen der Pflanzenteile gewonnen werden.

Ätherische Öle,sofern nicht synthetisch hergestellt,enthalten die geballte Essenz der ganzen Pflanze und werden grundsätzlich immer verdünnt und niemals pur angewendet.Ätherische Öle  werden ihren Eigenschaften gemäßtherapeutisch oder rituell eingesetzt.Man kennt Sie vor allem als Duftstoff in Parfums oder verschiedenen Konsumgütern wie Kosmetika,Kerzen,Räucherstäbchen oder Weihrauchmischungen.

Der wesentliche Unterschied zwischen einem klassischen Dampfbad und dem direkten Verdampfen eines Wirkstoffes mithilfe eines Vaporisators besteht im Tröpfchen-Durchmesser.Wasserdampftropfen weisen einen Durchmesser von über 15 Mikrometer auf,zu großalso,um bis in die unteren Atemwege(Lunge)zu gelangen.Im Vaporisator wird der Wirkstoff soweit vernebelt,dass Tröpfchen mit einem Durchmesser von lediglich 1 bis 15 Mikrometer entstehen.Sie sind somit klein genug,um bis in die unteren Atemwege gelangen zu können.

In den USA wurde vor einigen Jahren medizinisch genutzter Cannabis legalisiert und wird heute oft bei Appetitlosigkeit,Multipler Sklerose,Epilepsie,Bewegungsstörungen,Übelkeit,Depression,Asthma,Rückenschmerzen,Muskelkrämpfen,Migräne und weiteren,oft chronischen Beschwerden verschrieben.Aufgrund der schnellen Wirkstoffaufnahme über die Lunge,wird das Cannabis in den meisten Fällen mit einem Vaporizer konsumiert und nicht geraucht.Hinzu kommt,dass der Körper auf diese Weise nicht zusätzlich mit Verbrennungsstoffen belastet wird.Die Substanz wird also in „Reinform“konsumiert und hat den Vorteil,dass,anders als bei gepressten Cannabispräparaten,keine Hilfs-oder Trägerstoffe mehr benötigt werden(weitere Informationen zum Thema Cannabis als Arzneimittel findet man auf Wikipedia).

Ein Vaporizer (zu dt. Verdampfer) ist ein Gerät, welches zur Vernebelung von Wirkstoffen dient. Durch ein Heizelement wird ein Wirkstoff soweit erwärmt, dass die gewünschten Inhaltsstoffe sich in Form von Dampf abscheiden. Da beim Verdampfungsverfahren die Stoffe nicht verbrannt werden, findet kein schädlicher Oxidationsprozess statt und der Dampf enthält keine Giftstoffe wie Teer, Arsen, Benzol und andere Abfallstoffe, sondern lediglich den Wirkstoff und das Aroma.

Traditionell kennt man Vaporizer vor allem aus Therapiezentren und Gesundheitspraxen, wo sie in der Aromatherapie zur Inhalation von Kräutern wie z.B Pfefferminze, Lavendel und diversen weiteren Heilkräutern medizinisch verwendet werden, sowie bei Narkosegeräten, wo mithilfe einer Verdampfer-Einheit flüchtige Anästhetika der Atemluft beigemischt werden.

Es lassen sich nahezu alle Wirkstoffe verdampfen, jedoch ist beim Verdampfungsverfahren das Gerät, der zu verdampfende Wirkstoff bzw. dessen Inhaltsstoffe und die richtige Temperatur zu beachten.